42/2022 DLK Großgebäudebrand

Heute wurden wir zur Mittagszeit nach Eltville zu einem Gebäudebrand alarmiert. Die Lage konnte durch die Eltviller Feuerwehren schnell unter Kontrolle gebracht werden. Wir mussten lediglich im Bereitstellungsraum verbleiben, bis wir von der Einsatzleitung aus dem Einsatz entlassen wurden.

41/2022 Seilbahnrettung

Am Abend wurde unsere Drehleiter, sowie der Mannschaftstransportwagen nach Rüdesheim zur dortigen Seilbahn alarmiert. Hier kam es zu einem technischen Defekt, der zu einem Totalausfall der Seilbahn führte. Durch uns wurden insgesamt 4 Personen über die Drehleiter aus den Fahrgondeln gerettet und mehrere Personen betreut. Insgesamt wurden 41 Personen durch die Rheingauer Feuerwehren gerettet.

38/2022 GABC-Zug zum Gefahrgutunfall

Gegen Mittag wurden wir im Rahmen des GABC-Zuges des Rheingau-Taunus-Kreises zu einem Gefahrgutunfall nach Heidenrod-Kemel alarmiert. Dieser wurde jedoch an der Einsatzstelle nicht benötigt.

24/2022 GABC-Zug zum Chlorgasaustritt

Parallel zum Einsatz 23/2022 wurde unser Personal des GABC-Zuges zur einem Chlorgasaustritt nach Eltville alarmiert. Die Feuerwehr Eltville hatte die Lage schnell im Griff, sodass der GABC-Zug nicht mehr gebraucht wurde. Unsere Kräfte konnten die Anfahrt zum Bereitstellungsraum abbrechen.

16/2022 DLK Dachstuhlbrand

Heute Abend wurden wir zur Unterstützung der Feuerwehr Eltville zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Unsere Drehleiter stand in Bereitstellung bereit und musste nicht mehr eingesetzt werden.

44/2021 Person im Rhein

Wir wurden heute mit der Drehleiter im Rahmen des Wasserrettungskonzeptes zu einer Person im Rhein in Höhe Winkel alarmiert. Durch diverse Feuerwehren beider Rheinseiten konnte eine Person gerettet werden.

36/2021 Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Am Morgen wurden wir zusammen mit einigen weiteren Feuerwehren zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B42 gerufen. Dabei wurden eine Frau getötet und mehrere Personen schwer verletzt. Durch die Feuerwehr wurde die technische Rettung eingeleitet. Außerdem wurden an mehreren Fahrzeugen die Batterien abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe abgestreut.